Aktuelles

Arena Meet in Hannover
Autor:
Matthias Schneider
Anlagen: Ergebnisse MTV

 

 

 

Hannover: Mit einem Knaller endeten für Lena Zink vom MTV Goslar die Norddeutschen Meisterschaften auf der Langbahn. Völlig unerwartet sprintete sie über 50m Freistil in 0:28,41 auf den 4. Platz im Jahrgang 1998 und verpasste mit dieser Zeit die Qualifikation zur Deutschen Jahrgangsmeisterschaft (DJM) um 2 hundertstel Sekunden.

Neben Zink reisten Jonas Hammann und Jonas Schneider (beide 1997, MTV Goslar) und Tim Rebentisch (2000, TuS Clausthal Zellerfeld) ins Stadionbad Hannover, um sich mit den Besten der 8 norddeutschen Bundesländer zu messen und dort um gute Zeiten zu kämpfen.

Vielstarter Hammann konnte sich nach mäßigem Start an den ersten beiden Wettkampftagen am Schlusstag erheblich steigern und glänzte mit sehr guten Zeiten über 50m Freistil, 100m Rücken und Schmetterling. In persönlicher Bestzeit von 1:01,94 min. belegte er auf der Schmetterlingsstrecke den guten 7. Platz und machte seine Qualifikation zur DJM perfekt! Auf der Rückenstrecke stellte Hammann in 1:05.45 ganz nebenbei noch einen Vereinsrekord für die Langbahn auf. Schneider konnte seine guten Trainingsleistungen bestätigen und erzielte auf seinen beiden Strecken 50m Rücken und Freistil hervorragende Bestzeiten. Nach den Meisterschaften Resümierte Matthias Schneider als Trainer der drei: „Ich habe mir gute Zeiten von den Dreien erhofft. Dass sie größtenteils ihre Bestzeiten gleich um 7 Zehntel verbessert haben hat mich total überrascht. Besonders beeindruckt war ich bei Lena auf der 50m Brust und Freistilstrecke, bei meinem Sohn Jonas auf der 50m Rückenstrecke und bei Jonas Hammann auf der 100m Schmetterlingsdistanz. Ich kann den Dreien nur zu ihren guten Leistungen gratulieren!“. Stolz zeigen sich die Verantwortlichen im MTV auch darüber, das ihre Schwimmer bei allen Starts die Besten des Bezirks Braunschweig waren. Ralf Schiller, Abteilungsleiter der Schwimmer im MTV, sagte nach der Meisterschaft: „Das waren sehr gute Leistungen unserer Schwimmer. An dieser Stelle möchte ich mal all unseren Übungsleitern für ihre tolle Nachwuchsarbeit danken. Ohne sie alle wäre eine solche Leistung unserer Leistungsgruppe nicht möglich:“


zurück zur Auswahl