Aktuelles

Landes-Freiwassermeisterschaften in Emden
Autor:
Matthias Schneider
Anlagen:

Bilder

Protokoll

 

 

Emden: Die Mission Titelverteidigung endete für die Mixed-Jugendstaffel des MTV Goslar bei den Landesmeisterschaften im Freiwasserschwimmen mit einem überragenden Sieg! Obendrauf gab es noch zwei Landestitel in den Einzelwettbewerben.

In der Besetzung Adrian Eilers-Segovia (1997), Lena Zink (1998) und Jonas Schneider (1997) durften die drei Trainingspartner im Ems-Jade Kanal an der einzigartigen Kesselschleuse Emden mit der Startnummer 13 antreten, um ihren letztjährigen Erfolg zu wiederholen.

Startschwimmer Adrian wechselte nach 1250m und gutem Rennen an Platz 4 liegend mit einem Rückstand von 1:20 Minuten auf die führende Göttinger Staffel. Lena schwamm eine beherzte Runde, nahm ihren Gegnern Meter um Meter ab und übergab zeitgleich mit den Göttingern an ihren Schlussschwimmer. Jonas forcierte sofort das Tempo und war bereits nach 400m seiner Runde den Gegner um 20 Sekunden enteilt. Er ließ nicht locker, schwamm die schnellste Runde aller Staffelschwimmer und überquerte am Ende der 3x1250 Metern mit einem Vorsprung von 3:17,50 Minuten vor den Göttingern die Ziellinie und ließ sich mit seinem Teamkameraden als verdiente Titelverteidiger der Jugendkonkurrenz feiern. Obendrauf gab es für diese überragende Staffelleistung noch die goldene Medaille der offenen Wertung verbunden mit dem offenen Landestitel 2013 für die „Wilde 13“.

Hier war der Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft vom MTV Gifhorn immerhin noch 2:12,55 Minuten.

Zuvor traten Lena und Jonas in den 2500m Einzelwettbewerben an. Lena absolvierte diese lange und kräftezehrende Strecke in persönlicher Bestzeit von 35:40,79 Minuten. Diese Zeit brachte ihr den Landestitel im Jahrgang 1998 und Platz 7 der offenen Wertung. Nach der Norddeutschen Meisterschaft im Jahr 2012 fügte sie damit einen weiteren wertvollen Titel ihrer Sammlung hinzu.

Jonas schwamm in seinem Einzelrennen auf den ersten 1250m immer in der Spitzengruppe. Zu Beginn des zweiten Streckenabschnitts zog Fabian Natusch vom TV Jahn Wolfsburg das Tempo stark an. Jonas konnte ihm als einziger folgen, musste aber nach rund 1600m abreißen lassen. Zu diesem Zeitpunkt hatte er aber zum Drittplatzierten schon ein Loch gerissen und überquerte ebenfalls in persönlicher Bestzeit nach 33:25,93 Minuten als zweiter Schwimmer die Ziellinie. Diese sehr gute Zeit bedeutete für ihn den Landessieg im Jahrgang und die silberne Medaille der offenen Wertung. Schneider nach dem Rennen: „leider konnte ich Fabian nicht ganz folgen. Ich bin aber trotzdem sehr zufrieden und freue mich sehr über meinen Jahrgangssieg“. Am Ende des Wettkampftages stand fest, dass sich für die 3 jungen MTVer die Reise nach Emden mehr als gelohnt hat und die Schwimmer der Schwimmabteilung auf 4 weitere Landestitel und eine Vizemeisterschaft stolz sein können.


zurück zur Auswahl