Aktuelles

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin
Autor:
Matthias Schneider
Anlagen:

 

 

 

 

Berlin. Mit 2 hervorragenden Bestzeiten kehrt Jonas Hammann (1997) von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen (DJM) aus der Schwimm- und Sprunghalle Berlin zurück.

Jonas vor dem Wettkampf: „Die DJM ist für mich immer etwas besonderes. Auch bei meiner dritten Teilnahme bleibt diese besondere Stimmung. Alles ist ein bisschen aufregender als bei einem „normalen“ Wettkampf. Einige bekannte Gesichter entdeckt man unter den vielen Teilnehmern. Die meisten kennt man aber höchstens vom Namen aus den Bestenlisten. Da wird schon untereinander mal geschaut, wer der andere ist. Die Anspannung vor dem Start ist größer als bei anderen Events“.

Nachdem Jonas seine zwei Qualifikationen über die 100 und 200m Schmetterlingsdistanzen bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften perfekt gemacht hatte reiste er hochmotiviert zusammen mit seiner Mutter nach Berlin, um sich mit den jeweils 40 Qualifikanten seines Jahrgangs zu messen.

Dies gelang ihm über beide Strecken mit einer nicht erwarteten, großen Leistungssteigerung. Gleich am Eröffnungstag der Meisterschaften legte er die 100m Schmetterling in Vereinsrekordzeit von 1:00,76 Minuten zurück und durfte sich über Platz 20 in seinem Jahrgang freuen. 2 Tage später stellte Jonas sich dann wieder der Konkurrenz und absolvierte die 200m Strecke in sensationellen 2:20,34 Minuten. Dies bedeutete für ihn wieder Vereinsrekord und Platz 20 seines Jahrgangs in Deutschland.

„Ein wahnsinnig gutes Gefühl war es dann, meine alten, als unerreichbar gedachten Bestzeiten, aus Internatszeiten beim SC Magdeburg zu verbessern“, sagte Jonas nach der höchsten Deutschen Jugendmeisterschaften.


zurück zur Auswahl