Aktuelles

 
Autor:
Petra Schneider
Anlagen: Protokoll Ergebnisse MTV Bilder

 

 

 Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS)“

 Erstmals übernahm Thorsten Kozlik die Planung und Vorbereitung der DMS und machte seine Arbeit sehr gut.
Nachdem Thorsten im Vorfeld mit einigen Absagen zu kämpfen hatte standen aber am 14.02.2016 im Braunschweiger Heidbergbad zwei schlagkräftige und gut eingestellte Teams an den Startblöcken!
Am Wettkampftag musste lediglich ein Ausfall bei den Herren kompensiert werden.
Bei der DMS gilt es seine beste Einzelleistung in die Teamwertung einzubringen. Jede Strecke des sogenannten Olympischen Programms wird 2mal geschwommen. Jeder Starter darf dabei keine Strecke doppelt schwimmen und nur maximal 4mal an den Start gehen. Für die erzielten Zeiten werden dann die FINA-Punkte errechnet, welche dann zum Gesamtergebnis der Mannschaft addiert werden.

Das Frauenteam konnte ihre Punktzahl des letzten Jahres um 391 auf 8270 Punkte steigern und belegte im Bezirksvergleich Platz 8 der 12 gestarteten weiblichen Teams. Bei den Herren standen am Ende des Wettkampfs 9340 Punkte im Protokoll. Dies bedeutete den vierten Platz der 11 angetreten Männerteams.

Ohne eine Einzelleistung besonders hervorzuheben freute sich der im Heidbergbad anwesende Abteilungsleiter Ralf Schiller besonders über den Vereinsrekord über 200m Rücken. Jonas S. hat den Rekord von Vinicius Carpentieri um rund 3 Sekunden verbessert. Ralf weiter: „gerade an den vielen persönlichen Bestzeiten ist zu erkennen, dass unsere Nachwuchsarbeit funktioniert. Mein Dank gilt aber auch den „alten Hasen“, die den Jüngeren ein gutes Vorbild abgeben, sowie insbesondere an unsere Organisatoren im Vorfeld der Veranstaltung sowie unseren 4 Kampfrichtern Heidi, Christian, Fritz und Matthias“!

Am Ende der DMS zogen wir nach dem langen Wettkampftag eine kurze aber treffende Bilanz: „Unsere beiden Teams haben ihre Sache sehr gut gemacht. Gerade unsere Jüngsten im Team haben ihre Bestzeiten deutlich gesteigert und unsere „alten Hasen“ bestätigten ihre gute Form. Es war eine gute Mischung von „jung“ und „alt“ und die Stimmung im Team war hervorragend. Alle haben sich voll für das Team eingebracht (Schwimmer, Trainer, Kampfrichter, Eltern, Schlachtenbummler…..) Das Ziel, die Jüngsten an die DMS weiter heranzuführen ist uns voll gelungen!!!   Der Virus DMS wurde allen eingeimpft“.

 Auf ein Neues im Jahr 2017, wenn es wieder DMS heißt!

zurück zur Auswahl