Aktuelles

Landesmeisterschaften in Braunschweig
Autor:
Herbert Grösser
Anlagen: Protokoll Ergebnisse MTV Bilder

Medaillenspiegel

 

Offene Landesmeisterschaften im Schwimmen.

MTV Schwimmer mit 5 Medaillen

 

Bei den mit 91 Vereinen aus ganz Niedersachsen, die insgesamt 2.887 Meldungen abgaben, war die Meisterschaft auf der 50 m Bahn in Braunschweig sehr gut und stark besetzt. Der MTV Goslar war mit 6 jungen Aktiven am Start, die sich im Vorfeld trotz teilweiser hoher Qualifikationszeiten dafür qualifizieren konnten.

Am erfolgreichsten war diesmal India Tappe (Jg. 04), die 2 Silber- und eine Bronzemedaille gewann. Über 400 m Freistil blieb sie erstmal unter 5 Min. und belegte in 4:59,63 den 3. Platz, was gleichzeitig auch ein neuer Vereinsrekord war.   Sehr gut war auch ihre Zeit von 2:48,86 über 200 m Schmetterling. Dies wurde mit der Silbermedaille belohnt. Darüber hinaus gewann sie auch noch Silber trotz einer für sie eher mäßigen Zeit in 0:38,12 über 50 m Brust. Bei ihren anderen 7 Starts verfehlte sie die Medaillenränge knapp.

Gut in Form war auch Lennart Sattler (Jg. 03), der über seine Lieblingsstrecke 200 m Schmetterling in 2:35,05 den 3. Platz mit neuem Jahrgangsrekord belegte. Auch über 50 und 100 m Schmetterling fehlte nicht viel zu den Medaillen. Seine anderen Strecken über Rücken und Freistil brachten ihn dazu noch neue Bestzeiten.

Bronze gab es auch für Antonia Mühlnikel (Jg. 03) über 100 m Brust in 1:22,68. Etwas enttäuscht war sie über 50 und 200 m Brust, wo sie sich mehr als Platz 5 erhofft hatte.  

An den Medaillen schnuppern konnte auch Lea Kopetzki (Jg. 04) über 200 m Schmetterling, wo sie in 2:58,38 erstmals unter 3 Minuten blieb. Über auf ihren anderen Strecken Rücken und Freistil erreichte sie neue Bestzeiten.

Stark verbessert zeigte sich Francesca Kühn, die langsam ihren Trainingsrückstand aufholt. Die Zeiten werden langsam besser und zeigen, dass mit ihr in Zukunft gerechnet werden muss. Damit ist sie auf Landesebene wieder dicht bei den Top Ten angekommen.

Das versuchte auch Lotta Dedecke über Freistil und Rücken. Leider ist bei ihr der Knoten noch nicht geplatzt, was bei ihr auch mit Trainingsrückstand zu begründen ist.

Insgesamt gesehen, waren die Trainer Lennard Ulrich und Tilman und Tizian Tappe mit der Entwicklung des Teams sehr zufrieden und blicken zuversichtlich zu den Norddeutschen Meisterschaften in Braunschweig. Für India wird der diesjährige Höhepunkt die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin sein, für den sich jeweils nur die 30 besten Schwimmer jeden  Jahrgangs aus ganz Deutschland qualifiziert können

zurück zur Auswahl