Aktuelles

Bezirkssprint im Aquantic
Autor:
 
Anlagen: Protokoll Ergebnisse MTV Bilder

Medaillenspiegel

 

MTV Goslar mit 17 Medaillen (12x Gold, 3 x Silber und 2 Bronze) und 5 Finals.

Die Schwimmabteilung des MTV Goslar war wieder Ausrichter der Bezirkssprintmeisterschaften 2019. Mit ihrem eingespielten Helferteam wurde die Meisterschaft problemlos durchgeführt.

Mit 322 Teilnehmern aus 19 Vereinen und 1200 Meldungen war die Veranstaltung gut besucht und das Niveau sehr hoch. Der MTV Goslar trat mit 22 Sportlern von 8 bis 18 Jahren in 75 Einzeln und 4 Staffeln an.

Fazit: Der Sprint ist nicht unbedingt die Stärke der MTV Schwimmer, die längere schwere Strecken bevorzugen. Trotzdem wurden 12 Jahrgangstitel und 7 Finalteilnahmen erreicht. Am erfolgreichsten war Donna Hannig (Jg. 01) mit 2 Jahrgangstiteln über 50 m Schmetterling und 100 m Lagen, wobei ihre Lagenzeit von 1:08,21 auch ein neuer Vereinsrekord war. Dazu noch zweite Plätze über 50 m Rücken, und 50 m Freistil. Sie hatte sich auch für drei offene Finals qualifiziert, wo sie jeweils den zweiten Platz belegte.
Sehr stark präsentierte sich Mara Madeleine Hartung (Jg. 05), die Jahrgangsmeisterin über 50 m Brust und 50 m Schmetterling wurde und über 100 m Lagen den zweiten Platz belegte. Sie stand außerdem als jüngste Teilnehmerin in drei Finals.
Einen kompletten Medaillensatz er schwamm sich Francesca Kühn (Jg. 03) mit Titel über 50 m Schmetterling und 50 m Brust. Dazu Silber über 50 m Freistil und Bronze über 100 m Lagen.
Lennart Sattler (Jg. 03) hatte es schwer gegen die Übermacht aus Braunschweig und Göttingen. Trotzdem gelang es ihm, sich die Titel über 50 m Schmetterling und 100 m Lagen zu holen. 
Überraschend waren die Titel unserer jüngsten Teilnehmer, die Zwillinge Joel und Jonas Kutsch (Jg. 10 ) über 50 m Schmetterling und 50 m Brust. Erfolgreich war auch Jonas Windgassen (Jg. 10) mit dem Titel über 100 m Lagen. Knapp an den Medaillen vorbei, trotz neuer Bestzeiten, schwammen Lea Kopetzki (Jg. 04) und Lotta Dedecke (Jg. 03) Unsere jüngste Teilnehmerin Marissa Röttger (Jg. 11) schwamm erstmals die 50 m Brust und in guten 1:02,78 auf den 6 Platz.
Die letzte Bronzemedaille gab es dann mit neuem Vereinsrekord über 4 x 50 m Freistil in 1:55,98 mit Donna Hannig, Mara Madeleine Hartung, Francesca Kühn und Lea Kopetzki.
Zwar ohne Medaillen, aber mit hervorragenden persönlichen Bestzeiten waren noch Johanna Lüddecke, Justin Kutsch, Leon Müller, Finn Benedikt Göritz, Lynn Rose, Julia Sonnemann, Kai Niklas Merkert und Jan Phillip Merkert mit dabei
.